Mykoplasmose, Felines Herpesvirus, Augenprobleme

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Eine nicht zu unterschätzende Erkrankung der Katze.

Ein Abstrich aus Augen und Maulhöhle hat bei einer unserer Katzen diese Diagnose ans Licht gebracht.
Die Symptome waren tränende Augen mit geschwollenen Bindehäuten, schlechte Haut, bei Nacktkatzen recht schnell zu sehen, Atemprobleme etc.

Unsere Nugget kam im vergangenen Jahr in erbärmlichen Zustand zu uns. Ein erster Besuch in der Tierklinik ergab direkt den Verdacht auf Mykoplasmose aufgrund all der Symptome.
Es wurde ein Abstrich genommen und eine Woche später kam die Bestätigung, dass es sich um Mykoplasmose handelt. Man kann das recht gut behandeln, also lieber einen Abstrich nehmen lassen beim ersten Verdacht, als rumexperimentieren.

______________________________________

Auch der Herpesvirus kann eine Rolle spielen wenn die Katze Augenprobleme hat, auch da haben wir einen Fall, der durch einen Abstrich aber schnell diagnostiziert wurde.
Mit den richtigen Medikamenten und Unterstützung für das Imunsystem ist auch das schnell in den Griff zu bekommen.

Yoda kam 2017 mit dem Hinweis auf trockene Augen aus dem Tierheim. Eine gründliche Augenuntersuchung in unserer Tierklinik ergab den Verdacht auf Herpes.
Auch da kam eine Woche später die Bestätigung. Eine Herpessalbe für die Augen und entsprechende Zusätze um das Imunsystem zu stärken, haben seine fast ständig zugekniffenen Augen in nur 3 Tagen gebessert.

Weiterführende Links zum Thema Mykoplasmose:
Mykoplasmose

Zum Thema Herpes:
Herpes

Leave Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.